AGB und Haftungsausschluss


Alle Workshops sind vor Ort bar zu bezahlen

Bitte den Betrag passend mitbringen.

Alle Anmeldungen sind persönlich und nicht übertragbar
In besonderen Fällen (z.B. Wegzug, längere Krankheit, Unfall) kann die Anmeldung auf eine andere Person überschrieben werden. Ein entsprechender Antrag hat schriftlich zu erfolgen an info@alphaflow.ch.

Verbindlichkeit der Anmeldung
Vereinbarte Anmeldungen sind verbindlich.
Folgende Kosten werden bei Stornierung verrechnet:

  • zwischen 30 und 21 Tagen vor Kursbeginn: 30% der Kurskosten
  • zwischen 20 und 11 Tagen vor Kursbeginn: 60% der Kurskosten
  • zwischen 10 und 3 Tagen vor Kursbeginn: 80% der Kurskosten
  • weniger als 3 Tage vor Kursbeginn: 100% der Kurskosten

Bei Krankheit, Unfall oder Schwangerschaft werden keine Stornierungskosten erhoben. Eine Absage aufgrund von Krankheit, Unfall oder Schwangerschaft muss umgehend schriftlich an info@alphaflow.ch mitgeteilt werden. In jedem Fall ist ein ärztliches Zeugnis einzureichen.


Änderungen im Studiobetrieb
Änderungen im Stundenplan oder beim Lehrpersonal können jederzeit erfolgen und werden rechtzeitig auf der Webseite kommuniziert. Es besteht kein Anspruch auf Rückvergütung.

Mindestteilnehmerzahl
Ist die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht kann der Workshop auch kurzfristig abgesagt werden. Die Teilnehmer werden in diesem Fall schriftlich benachrichtigt und allfällige Ersatztermine werden kommuniziert.

Vertretung
Es wird vorbehalten, dass der Workshop jederzeit durch eine Vertretung der regulären Lehrperson unterrichtet werden kann. Wenn das der Fall ist, wird dies umgehend mitgeteilt.

Ferien und Krankheit der Lehrperson
Bei Abwesenheit der regulären Lehrperson, aufgrund von Ferien oder Krankheit, wird eine Stellvertretung organisiert und der Workshop wird zur gewohnten Zeit unterrichtet.

Diebstahl, Unfall, Verletzungen
Für jegliche Schäden wie Diebstahl, Unfall und Verletzungen, die im Zusammenhang mit dem Besuch des Yoga-Unterrichtes bei CMMF CONSULTING GMBH auftreten, wird nicht gehaftet. Jeder Teilnehmer nimmt auf eigene Verantwortung an den Kursen und Veranstaltungen teil. Jeder Teilnehmer ist sich bewusst, dass Yoga zu körperlichen Verletzungen führen kann, wenn die Übungen nicht gemäss den Anweisungen der Lehrperson ausgeführt werden oder der Yoga-Ausübende seine körperliche Belastbarkeit und Grenzen nicht respektiert. Bei Unsicherheiten ist vorgängig eine medizinische Abklärung vorzunehmen.

Krankheiten
Wenn sie krank sind, insbesondere wenn sie ansteckenden Krankheiten haben, dürfen sie das Studio nicht besuchen: die in diesem Fall benötigte spezielle Zuwendung kann nicht gewährleistet werden, zusätzlich werden andere Teilnehmer so vor einer Ansteckung geschützt.

Gesundheitszustand
Für die Kursteilnehmer gilt, dass ihr Gesundheitszustand gut ist und es ihnen erlaubt, am Yoga-Unterricht teilzunehmen. Über spezielle physische oder mentale Schwierigkeiten informieren sie ihren Yoga-Lehrer vor der Lektion.

Berührungen
Die Schülerin ist sich bewusst, dass Berührungen zwischen Yoga-Lehrenden und ihren Studenten ein möglicher Bestandteil des Unterrichts sind. Möchten Sie nicht berührt werden oder erfolgen die Berührungen in einer mir unangenehmen Art und Weise, teile ich dies der Lehrperson sofort mit.